Lee Hollis

Lee Hollis

Lee Hollis kam Anfang der Achtziger als GI aus Texas nach Deutschland und wurde im pfälzischen Kaiserslautern stationiert. Dort entdeckte er sehr schnell die gerade entstandene Punk- und Hardcore-Szene. Von da an war er nicht mehr zu bremsen: Mit seinen Bands Spermbirds, 2 Bad und Steakknife schrieb er als Sänger und Texter Musikgeschichte. Lee war ferner Layouter und Mitarbeiter des legendären Punk-Fanzines »Zap«. Er lebt heute in Saarbrücken.

»Hollis ist der Meister des geschriebenen Punk-Rock, ja wenn nicht sogar sein Erfinder.« (INTRO)

»Got to land somewhere«
»Monsters!«
»Strategy for Victory«

Got to land somewhere
Monsters!
Strategy for Victory