Jihad Rap Inhaltsverzeichnis

Broschur
144 Seiten
Oktober 2016
12,00 €(D)
ISBN 978-3-95575-053-4

Bestellen

Warenkorb anzeigen

Jihad Rap
An den Rändern ­muslimischer Subkulturen
Yvonne Kunz

Allahu Akbar! Und dann knallt’s. Und wieder und wieder. Ein Szenario, das auch in Westeuropa gerade zur Gewohnheit wird. Den passenden Sound gibt’s auch dazu. Gerappte Bekenntnisse zum militanten Jihad sind künstlerisch-kulturelle Kristallisationspunkte im Chaos globaler Kommunikation. Sie sind Weltkulturerbe 2.0, haben mit L.A. und London genauso zu tun wie mit wie Tora Bora oder Gaza. Tony Blair, Borat, Osama bin Laden und Sean Paul stehen gemeinsam Pate. Manchmal sind die Tracks kluge Husarenstücke, provokante Perspektivenwechsel oder Ausdruck muslimischer Redefreiheit. Aber auch Illustration maximalen Stumpfsinns, effektives Marketingtool oder plumpe Propaganda.

Jihad Rap zeigt, dass New York und London keine gemütlichen Melting Pots mehr sind, sondern schnelle Brüter, an deren Rändern sich Traditionen, Glauben, Pop und Kommerz zu einem vielköpfigen Bastard vereinen. Im Jihad Rap geschieht beides, der huntingtonsche Clash wie die Verschmelzung der ­Kulturen.

Inhaltsverzeichnis

• Prolog. Rant von rechts nach links
• Terror sells
• Weltkulturerbe 2.0
• CNN der Straße
• I’m going to bomb, bomb, bomb
• Aki Nawaz: Clash of ignorance
• Gespräch mit Aki Nawaz, Teil I. »Wie zur Hölle wurde das alles so unglaublich stupid?«
• Eine Radikalisierungsgeschichte. Arid Uka: Klick im Kopf
• Spiel mir das Lied vom Tod
• Die Hyperrealität der Copy-Paste-Propaganda
• Mediale Vexierbilder
• Denis Cuspert: Prototyp des Stereotyp
• »Ich bringe die Fakten. Hass und Wut.«
• Smoother peer group transfer
• Daeshs terror in HD straight out of Syria
• Masterclass in digitaler Demagogie
• Abschied von der Zukunft
• Salafi style check
• Gespräch mit Aki Nawaz, Teil II. »Es muss doch einen intelligenteren Weg geben«
• Epilog: Poetische Pilgerreise durch die Geschichte des Islam
• Heilkraft der Wahrhaftigkeit
• Glossar

Kein Schlaf bis Langenselbold
testcard #17: Sex
Zuckerbabys
The Lotus and the Artichoke – Mexico! (deutsche Ausgabe)
Punk Rock