Werner Nell

Werner Nell

Geb. 1951 in St. Goar am Rhein; Literatur- und Sozialwissenschaftler; nach Studium in Mainz, Frankfurt a.?M. und Dijon unterschiedliche Tätigkeiten als Journalist, Lehrer, Dozent und Lexikonredakteur. Seit 2002 Professor für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; Adjunct Associate Professor an der Queen’s University in Kingston (Ontario), Kanada; Vorstand des Instituts für sozialpädagogische Forschung Mainz (ism). Arbeitsgebiete: Literatur in transnationalen Prozessen, europäisch-überseeische Literaturbeziehungen; vergleichende Regionalitätsstudien. Zuletzt sind von ihm u.?a. der Aufsatz »Der Westen im Osten. Galizien in Montréal« (2010) sowie die Bücher »Arbeitsmarkt, Integration und Migration in Europa« (2008 mit Stéphanie-Aline Yeshurun) und »Der Atlas der fiktiven Orte« (2012) erschienen.

»We are ugly but we have the music«

We are ugly but we have the music