Splitter im Gewebe Inhaltsverzeichnis

Broschur, mit 30 Abb.
318 Seiten
1. Aufl. 2000
10,00 €(D)
ISBN 9783980652827

Bestellen

Warenkorb anzeigen

Splitter im Gewebe
Filmemacher zwischen Autorenfilm und Mainstreamkino
Marcus Stiglegger (Hg.)

Splitter im Gewebe – Filmemacher zwischen Autorenfilm und Mainstreamkino, das ist nicht nur der Titel, sondern auch ein Bekenntnis. Der Widerspruch zwischen den Polen (knapp gefasst auch als Widerspruch zwischen Kunst und Kommerz zu bezeichnen) ist dabei nicht einmal so groß, wie der Untertitel provokativ unterstellt. Vielmehr ist es ein Spannungsfeld aller Künstler, glaubhaft und stilistisch selbstbewußt zu bleiben im Erfolg, sowie überlebensfähig mit ihrer Vision, mit ihrer Sicht der Welt abseits der ausgetretenen Pfade.

Diese Essay-Sammlung stellt daher in prägnanten Porträts einige der wichtigen zeitgenössischen Filmauteurs vor. Die Texte erheben keinen Anspuch auf eine vollständige Biografie der jeweiligen Künstler, sondern legen ihr Hauptaugenmerk auf eine Beschreibung der jeweiligen Handschrift der Regisseure, die sich an den Filmen in kurzen Beispielanalysen nachweisen läßt. Persönliche Motive, die »Mythologie« der Filmemacher, werden dabei ebenso beleuchtet wie die jeweilige nationale Bedeutung ihrer Werke. Es wurde daher auf eine relativ repräsentative Auswahl (aus dem westlichen Raum) Wert gelegt:

Luc Besson, John Boorman, Tim Burton, Atom Egoyan, David Fincher, Neil Jordan, Wong Kar-wai, Elem Klimov, Terrence Malick, Sam Peckinpah, Liliana Cavani, Nicolas Roeg, Oliver Stone, Tom Tykwer, Michael Winterbottom, Augustin Villaronga, Andrzej Zulawski

Die Presse

»Für den intellektuellen Cineasten ein Muss.« (CINEMA)

»Splitter im Gewebe ist damit doppelt brauchbar: zum einen ganz einfach als monografisches Nachschlagewerk [...], zum anderen als neuer Weg, mit dem Begriff des Autoren umzugehen, was man adornitisch ausdrücken könnte als: die Kulturindustrie gegen den nicht immer eindeutigen Gebrauchs- und Unterhaltungswert lesen.« (testcard 10)

»Splitter im Gewebe" zieht man gern zu Rate, wenn es gilt, sich ein eigenes Bild von den porträtierten Regisseuren zu machen.« (filmdienst)

»Was die einzelnen Essays eint ist die durchweg hohe Qualität [...] Hier ist ein wunderbares Buch gelungen, das immer wieder gerne aus dem Regal genommen werden wird [...]« (Film & TV-Kameramann)

Inhaltsverzeichnis

Vorwort von Norbert Grob
Marcus Stiglegger: Splitter. Einleitung
Petra Mioc: Luc Besson
Daniel Schössler, Michael Gruteser: John Boorman
Andreas Rauscher: Tim Burton
Maria Nicoli: Liliana Cavani
Georg Seeßlen: Atom Egoyan
Theo Bender: David Fincher
Susanne Marschall: Neil Jordan
Louis Vazquez: Wong Kar-wai
Nikolas Hülbusch: Elem Klimow
Kai Mihm: Terrence Malick
Bernd Kiefer: Sam Peckinpah
Thomas Koebner: Nicolas Roeg
Marcus Stiglegger: Oliver Stone
Sandra Schuppach: Tom Tykwer
Annette Kilzer: Michael Winterbottom
Vera Thomas: Augustin Villaronga
Marcus Stiglegger: Andrzej Zulawski

Kino des Minimalismus
testcard #21: Überleben – Pop und Antipop in Zeiten des Weniger
Sämtliche Niederlagen
Das Ox-Kochbuch Teil IV
The Vegan Zombie (deutsche Ausgabe)