Ignoranz und Inszenierung Inhaltsverzeichnis

Broschur, mit Abb.
252 Seiten
1. Aufl. 2003
13,90 €(D)
ISBN 978-3-930559-8-55

Bestellen

Warenkorb anzeigen

Ignoranz und Inszenierung
Schreiben über Pop
Thomas Venker

Im Spannungsfeld von Business und Leidenschaft

Thomas Venker, Chefredakteur des Intro, gibt Einblick in die alltägliche Arbeitspraxis des Musikjournalismus. Ein Buch voller Klatsch und Tratsch? – Nein, das nicht. Entstanden ist vielmehr eine informative und kritische Bestandsaufnahme einer Welt rund um Glamour, Leidenschaft und Verausgabung, in der es aber auch um knallhartes Geschäft, schnelle Hypes und die schwere Katerstimmung danach geht.

Venker plaudert nicht einfach nur, sondern zeigt auf, wie das Geschäft läuft, welchen Sachzwängen es unterworfen ist ... und zeigt auf sehr persönliche Weise, wie es dennoch möglich ist, im Popbusiness einen Rest von Unabhängigkeit, Begeisterung und Widerstandsfähigkeit, also Würde zu bewahren.

»Ignoranz und Inszenierung« macht alle Thesen an ganz konkreten Arbeitsbeispielen fest und enthält daher unter anderem Interviews mit David Bowie, Radiohead, Björk, Depeche Mode, No Doubt, Tocotronic und vielen anderen, die das Popleben der letzten zehn Jahre wegweisend geprägt haben.

Die Presse

»›Ignoranz und Inszenierung‹ ist eine Art Buch-Sampler, in dem Venker mittels verschiedener Essays seine eigenen Vorstellungen vom Musikjournalismus reflektiert. Teils liefert er Anekdoten aus der Welt des Musikliebhabers, teils lesen sich die Essays wie Teile eines leidenschaftlichen Theorie- und Geschichtsorgans für ›selbstbewusste Schreiber‹, die sich (...) ihrer ›Selbstinszenierung‹ hingeben.« (Michael Klarmann in Klenkes)

»Sympathisch unverdrossen kämpft Venker gegen die Verkümmerung des Pop-Journalismus an.« (Aram Lintzel, Intro)

Inhaltsverzeichnis

Einleitung
• Interview mit Greil Marcus

Ignoranz vorm Pop
• Moby. Musikstar, nicht Popstar
• The Virgin Suicides. Das Falsche Gefühl
• David Bowie. Ich hätte alle Gewinne weggekokst
• Almost Famous. Der falsche Film
• Richard Ashcroft. Jesus Christ Superstar
• Depeche Mode. Droge/Familie

Musik Macht Politik
• Radio Boy. The Mechanics Of Destruction
• Tocotronic. Der Soundtrack zur Rebellion
• Jan Delay / Denyo 77. Searching For The New Political Rebels
• Michael Franti & Spearhead. Strom aus
• Die Goldenen Zitronen. Schwarze Zahlen
• Bamboozled. Burn Hollywood Burn

Popfeminismus – das letzte gute Gewissen des Popjournalismus
• Kochen mit: Kelis
• Aaliyah. Dazu sage ich prinzipiell nichts
• Björk. Die Essenz des Lebens
• Kochen mit: Wyclef Jean. Übung macht den Meister

This Biz Is Not Alright
• Red Bull Music Academy. No Logo ...
• Pulp. Searching For The Mid-Old Hedo-Rebels
• Radiohead. Digital ist besser
• Radiohead. Wider die Berechenbarkeit
• Mute Records. Interview mit Daniel Miller von Mute Records

Die Popinszenierung des Gesprächs
• Kochen mit: No Doubt. Eine Vision von italienischem Essen
• Island. Múm. Und viele Andere. Monster Of Text
• Daft Punk. Thomas Bangalter & Guy-Manuel De Homem im Interview
• OP:L Bastards. When In Helsinki Party With The Op:l Bastards
• London Calling From The Tower Of Hedonismus

testcard #17: Sex
Wurzellose Kosmopoliten
Sämtliche Niederlagen
Punk Rock
DIY