testcard #17: Sex Reinblättern (pdf)
Inhaltsverzeichnis

Broschur, mit Abb.
288 Seiten
vergriffen
14,50 €(D)
ISBN 978-3-931555-16-0

Verfügbarkeit: Nicht Lieferbar

testcard #17: Sex
Roger Behrens / Martin Büsser / Jonas Engelmann / Johannes Ullmaier (Hg.)

Sex jenseits des Patriarchats – geht das? testcard stellt die alte Frage nach einem besseren Sex für eine bessere Gesellschaft neu.

Die Presse

»Die testcard, eine der beliebtesten nicht-universitären Reader-Reihen zur Popgeschichte, probiert sich mit ihrer 17. Nummer ebenfalls am Thema ›Sex‹. In einer irren Mischung fliegen dabei Perspektiven durcheinander, bis einem im positiven Sinne schwindlig wird: Kapitalismuskritik und alternativer Porno, Transgender-Beziehungen und sexuelle Arbeit, queere Underground-Praktiken und feministisches Autorenkino.«
(Tim Stüttgen in Intro)

»Eine gute Lektüre über den besseren Sex und die Umstände, die ihn oft verunmöglichen.«? (Judith Götz in Anschläge)

Inhaltsverzeichnis

Kimiko Leibnitz:
Anything Goes? Sexualität, Medien und die Verschiebung von Tabugrenzen

Georg Seeßlen:
Die nackten Wilden des Kapitals. 10 Ungebote von Sexualität und Marktwirtschaft

Dagmar Brunow:
Im Bett mit Marcuse. Sexualitätsdiskurse in der radikalen Linken. Im Gespräch mit Massimo Perinelli

nói:
Knoten und Jogginghosen. Besuch bei einem Japanbondage-Workshop

Mick Schulz:
Mit Lust gegen die Gesellschaft! Oder: Was man heute noch aus alten Bravo-Heften lernen kann

Tim Stüttgen:
»Nicht alle empfinden das Gleiche über Sex.« Im Gespräch mit Laura Maria Agustin über MigrantInnen, die Sex verkaufen und diejenigen, die ihnen angeblich helfen wollen

Michaela Wünsch:
Sexuelle Arbeit. Im Gespräch mit Renate Lorenz

Ron Steinke:
Schwule Frauen, lesbische Männer. Geschlechternormen im deutschen Transsexuellengesetz

Jasper Nicolaisen:
Liebe_Machen. Sex und Transbeziehungen

Mike Laufenberg:
The Trouble With Nature. Über homosexuelle Körper und das Dilemma der Identitätspolitik

Klaus Walter:
Sprechen über Aids. Im Gespräch mit Brigitte Weingart

Projekt L (Berlin):
Shrek, Tokio Hotel und der nicht-virtuelle Körper. Notizen zum Projekt (anti)lookism

Ladyfestwien Sex-AG:
Ladyfest goes Sexparty

Dorothee Krings:
»Man ist schon anders erzogen, wenn man durch die SM-Schule gelaufen ist.« Ein Gespräch mit zwei BDSMlerInnen

Martin Büsser:
For your pleasure. Fragmente einer Porno-Komparatistik

Kerstin Stakemeier:
Come. Möglichkeiten eines GEILEN Pornos

Tjark Kunstreich:
»Ich hätte nie dazu gehört.« Der Porno-Star Michael Lucas über Europa, Israel, Amerika und die Schwulen

Barbara Eder:
From Hard-Core to Post-Porn. Sex, Gender und der kalte Blick aufs nackte Fleisch

Matthias Schönebäumer:
pop that ass. Über Detroit Ghettotech als pornographische Karikatur

Torsten Nagel:
»This is not a love song.« Der ganz alltägliche Pop-Sexismus

Chris Wilpert:
No Sex, Please! Auf der Suche nach Sex im deutschsprachigen Indie/Pop/Punk. Eine Leerstelle …

Andreas Richter:
Wer sXe sagt, muss auch Sex machen. Über Straight Edge und die verpassten Chancen

Jens Thomas:
Ich bin nicht schwul, und das ist auch cool so. Homophobie im deutschen HipHop: Sexismus in Reinform oder Fiktion nach Maß?

Martin Büsser / Sonja Eismann:
The L-Underground. LESBIANS ON ECSTASY

Benedikt Köhler:
KIDS ON TV. Unmixing Business and Pleasure – Zwei Lesarten einer Löschung

Katja Peglow:
Goodbye Schmuddelecke! Das Jungsheft. Ein Porträt

Ann Pellegrini:
Höllentheater. Sünde und Abschreckung – das Phänomen der Hell Houses

Atlanta Athens:
Wie war dein bester Orgasmus? Der Film Shortbus plädiert dafür, sexuelle Verhandlungsräume zu erweitern

Julia Reifenberger und Marcus Stiglegger:
»Wenn die Hölle eine Anatomie hätte, wäre es der weibliche Körper.« Das feminine Kino der Cathérine Breillat

Ernest Mathijs:
To Die For. Der Fan und die Rezeption von Sexualität und Horror in den frühen 1980ern

Ivo Ritzer:
Histoire(s) de la sexualité. Der Film-Regisseur Russ Meyer als Bild-Philosoph

Jonas Engelmann:
»Lieber aufrecht sterben, als auf den Knien leben!« Battle In Heaven – Ein Film von Carlos Reygadas

Simon Dickel:
Black Men Loving Black Men and other Revolutionary Acts. Positionen zu Begehren und Sexualität in schwarzer schwuler Kultur

Hendrik Lakeberg:
»Vor 50 Jahren konnte man als Homosexueller in der arabischen Welt freier leben als im Westen.« Im Gespräch mit Joachim Helfer

Birgit Binder:
Das binärgeschlechtliche System angreifen. Im Gespräch mit Lynn Breedlove

Annika Nickenig:
Ein Raum, der nicht für uns gedacht ist. Virginie Despentes und die ›selbst verschuldete Vergewaltigung‹

Franziska Meifert:
Pornologie. Liebe, Lust, Laster. Eine Bücherschau

Frank Apunkt Schneider:
monochroms bewährtes Rezept zur Herstellung von »1 Einh. technol. Innovation«. Oder: Die Quintessentialisierung eines Quintessentialismus


Rezensionen Tonträger

ALOG: Amateur
MOHA!: Norwegianism
ULTRALYD: Conditions For A Piece Of Music
MARHAUG / ASHEIM: Grand Mutation
VERSCHIEDENE: Berlin Songs Vol. 2
FRANS DE WAARD: Vijf Profielen
PICASTRO: Whore Luck
GEORGE CRUMB: Vox Balaenae – Ensemble für Neue Musik Zürich
ERIC COPELAND: Hermaphrodite
CAN’T: Same
WZT HEARTS: Threads Rope Spell Making Your Bones
TUNNG: Good Arrows
SAW THROAT: Inde$troy
DIALING IN: Cows In Lye
VERSCHIEDENE: Suddenly Yours. A Tribute To Nikki Sudden
VERSCHIEDENE: A Tribute To Rowland S. Howard
VERSCHIEDENE: Points.//.Lines
JAMES YORKSTON: Roaring The Gospel
TURNER CODY: 60 Seasons
DAVID TUDOR: Same
LOL COXHILL / STEVE MILLER: The Story So Far ... Oh Really?
PAUL LABRECQUE / VALERIE WEBB: Trees, Chants And Hollers
DEAD MACHINES: Live At Tzompantli
OTOMO YOSHIHIDE: The Monochrome / Multiple Otomo Project
TIM & JONATHAN: Don’t Call Us Piggy / Die Ahabs: Die Ballade von Jonathan und Tim (Pazifik) / 50 Ways To Kill Me: Sex, Drugs And Suicide / Wir sind die Musiker: Weihnacht / The Icecreamchoppsticks: Lasst Euch in Eurer Mickrigkeit nicht stören
PUPS: Die hermetische Revolution / Die Teezeremonie (nett) / Dr. Eve Arschidrecktuhr & Political Daddy: Bitte hinten bezahlen
ERDEM HELVACIOGLU: Altered Realities
TEXT OF LIGHT: Un Pranzo Favoloso / A Fabulous Lunch
Ì-ZIQ: Duntisbourne Abbots Soulmate Devastation Technique
BROCKDORFF KLANG LABOR: Mädchenmusik
BLACKEN THE BLACK: Entrance to the exit
DER BRANDSTIFTER: Brennen ab das Haus
FURSAXA: Alone In The Dark Wood
SHAPES + SIZES: Split Lips, Winning Hips, A Shiner
THEE MORE SHALLOWS: Book Of Bad Breaks
HANNA HARTMAN: Ailanthus
AVEY TARE & KRIA BREKKAN: Pullhair Rubeye
PANDA BEAR: Person Pitch
HEINER GOEBBELS & ALFRED HARTH: Hommage/Vier Fäuste für Hanns Eisler & Vom Sprengen des Gartens
FUO: Shmuzzle
PERLONEX: Tensions
VERSCHIEDENE: Peanut Butter Wolf presents Stones Throw Ten Years
HERPES Ö DELUXE: Kielholen
TETUZI AKIYAMA & GREG MALCOLM: Brombron 12: Six Strings
JON MUELLER & MARTIJN TELLINGA: Brombron 13: Bowl, Helicopter
ORGAN EYE: Same
VORTEX REX: Powermess
GASTR DEL SOL: Twenty Songs Less
MARCEL TÜRKOWSKY / ESEMBLE SONDARC: Splitting Series
OLE-HENRIK MOE: Ciaccona / 3 Persephone Perceptions
KONRAD SPRENGER: Miniaturen
MATTIN & AXEL DÖRNER: Berlin
ANTOINE CHESSEX: Same
KIWAKO KANEDA: Cake Of Sea
BLACK TO COMM: Wir können leider nicht etwas mehr zu tun
RM74 / RLW: Pirouetten
KUUPUU: Unilintu / Yökehrä
L’ACEPHALE: Mord und Totsclag
BLACK FORREST / BLACK SEA: Same
INOX KAPELL: Tourdoku / Gleichgesichaschock
PUSHKLICK: Same / Abends in der Bar
FERIEN VOM ICH: Hundekrank
VERSCHIEDENE: Slippenbekenntnisse
SECRET MOMMY: Plays
CAMBERWELL NOW: All’s Well
THE ALPS: Jewelt Galaxies / Spirit Shambles
GOTTFRIED MICHAEL KOENIG: Same
VERSCHIEDENE: Periférico: Sounds From Beyond the Bubble
THE LOST DOMAIN: Palace
BLINDE KINDER: (helfen bauen)
NADJA: Touched
GOGOO: Long, Lointain
NANCY ELISABETH: Battle And Victory
LICHENS: Omns
THE CLAUDIA QUINTET: For
CHARALAMBIDES: Likeness
STNNNG: Fake Fake
ISTARI LASTERFAHRER: The Rabbit In Me / Battybwoy Soundclash Massive
XBXRX: Wars
THE NECKS: Townsville


Rezensionen Papier

DIEDRICH DIEDERICHSEN u. a. (Hg.): Golden Years. Materialien und Positionen zu queerer Subkultur und Avantgarde zwischen 1959 und 1974
NGBK (Hg.): Sexwork. Kunst Mythos Realität
SABINE GRENZ / MARTIN LÜCKE (Hg.): Verhandlungen im Zwielicht. Momente der Prostitution in Geschichte und Gegenwart
DAVID WOJNAROWICZ: Close To The Knives
PIA THILMANN / TANJA WITTE / BEN REWALD (Hg.): Drag Kings. Mit Bartkleber gegen das Patriarchat
JACQUES DERRIDA: Glas
A.G. GENDER-KILLER (Hg.): Das gute Leben. Linke Perspektiven auf einen besseren Alltag
MARC CALMBACH: More Than Music. Einblicke in die Jugendkultur Hardcore.
simon frith: Taking Popular Music Seriously. Selected Essays.
SUSANNE STEMMLER / TIMO SKRANDIES (Hg.): Hip-Hop und Rap in romanischen Sprachwelten. Stationen einer globalen Musikkultur
JOE BOYD: White Bicycles. Musik in den 60er Jahren
WERNER PIEPER (Hg.): Alles schien möglich ... 60 Sechziger über die 60er Jahre und was aus ihnen wurde
SIMON REYNOLDS: Rip It Up And Start Again. Postpunk 1978–1984
Andreas Schwarz / Kerstin Schwarz / Dirk Luckow / Christian Witte (Hg.): Kein Kiel. Post-Punk & No Wave. Kieler Musikszene 1977–1982
KILLOFFER: Die sechshundertsechsundsiebzig Erscheinungen von Killoffer
KATI RICKENBACH: Filmriss
LINE HOVEN: Liebe schaut weg
ILSE KILIC / FRITZ WIDHALM: Ein kleiner Schnitt
NICOLAS MAHLER: Kunsttheorie versus Frau Goldgruber / Die Zumutungen der Moderne
M. S. BASTIAN / ISABELLE L.: 100 Ansichten von Bastropolis
FRAUKE BOGGASCH / DOMINIK SITTIG: Elend – Zur Frage der Relevanz von Pop in Kunst, Leben und öffentlichen Badeanstalten
MATTHIAS REICHELT (Hg.): Blalla W. Hallmann – Die Sprache verschlagen
GALERIE MICHAEL ZINK / INSTITUT F. MOD. KUNST (Hg.): Fumie Sasabuchie
INSTITUT FÜR MODERNE KUNST NÜRNBERG (Hg.): Michael Franz – Down like the system
GERALD MATT / THOMAS MIEssGANG / KUNSTHALLE WIEN (Hg.): Raymond Pettibon – Whatever It Is You’re Looking For You Won’t Find It Here
ANNA SOMMER: Die Wahrheit und andere Erfindungen
CLAUDIA AHLERING u. a. (Hg.): Spring #4 Garten Eden
KATRIN DE VRIES / ANKE FEUCHTENBERGER: Die Hure h wirft den Handschuh
JOANN SFAR: Klezmer – Die Eroberung des Ostens
JOHANN ULRICH / KAI PFEIFFER (Hg.): Plaque 02 – Magazin für Wort und Bild
DAVID B.: Die Heilige Krankheit – Schatten
MIKE DAVIS: Planet der Slums
SIMON FORD: Die Situationistische Internationale. Eine Gebrauchsanleitung
SELIMA NIGGL: Pinot Gallizio. Malerei am laufenden Meter
DIDIER ERIBON: D’une révolution conservatrice et de ses effets sur la gauche française
JOUR FIXE INITIALTIVE BERLIN (Hg.): Gespenst Subjekt
BINI ADAMCZAK: Gestern Morgen. Über die Einsamkeit kommunistischer Gespenster und die Rekonstruktion der Zukunft
VILLE LENKKERI: Reality In The Making
PETER BIALOBRZESKI: Lost in Transition
KUNSTMUSEUM BASEL (Hg.): Andreas Gursky
KARA WALKER: My Complement, My Enemy, My Opressor, My Love
DAVID GOLDBLATT: Hasselblad Award 2006.
JANET CARDIFF & GEORGE BURES MILLER: The Killing Machine und andere Geschichten 1995 – 2007
RALF BURMEISTER (Hg.): Hannah Höch. Aller Anfang ist DADA!
HARRELL FLETCHER / MIRANDA JULY: Learning to Love You More
Nouveau Réalisme. Revolution des Alltäglichen
ROSWITHA MUTTENTHALER / REGINA WONISCH: Gesten des Zeigens. Zur Repräsentation von Gender und Race in Ausstellungen
PIERRE BOURDIEU / ALAIN DARBEL: Die Liebe zur Kunst. Europäische Kunstmuseen und ihre Besucher
HEDWIG SAXENHUBER (Hg.): Valie Export
PHOEBE WASHBURN: Regulated Fool’s Milk Meadow
EIBL-EIBESFELDT / CHRISTA SÜTTERLIN: Weltsprache Kunst
JÖRG HEISER: Plötzlich diese Übersicht
PIROSCHKA DOSSI: Hype! Kunst und Geld
MUSEUM KUNST PALAST DÜSSELDORF (Hg.): Die Kunst zu sammeln – Das 20./21. Jahrhundert in Düsseldorfer Privat- und Unternehmensbesitz
CORNELIA MERAN (Hg.): an/sammlung an/denken
KRITISCHE BERICHTE 4. 2006: Sammlerkult – Sammlermythen
NORA & STEFAN KOLDEHOFF: Wem hat Van Gogh sein Ohr geschenkt?
NOYAU: Musée Réduit
PETER KURZECK: Ein Sommer, der bleibt. Peter Kurzeck erzählt das Dorf seiner Kindheit / Kein Frühling. Roman
WOJCIECH KUCZOK: Dreckskerl
MICHAL WITKOWSKI: Lubiewo
COR GOUT: Trespassers W – l’intégrale 1984 à 2006: 22 ans de chansons
PIERRE BAYARD: Wie man über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat
MORTIMER J. ADLER & CHARLES VAN DOREN: Wie man ein Buch liest
PETER BOXALL (Hg.): 1001 Bücher, die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist
STEVEN GILBAR (Hg.): Bibliomania
ANNIE FRANCOIS: Buchgeflüster
ANNE FADIMAN: Ex Libris – Bekenntnisse einer Bibliomanin
REINHARD KLIMMT: überall und irgendwo – Aus der Welt der Bücher
RICK GEKOSKI: Eine Nacht mit Lolita
SHERIDAN HAY: Die Antiquarin
EVELYN GRILL: Der Sammler
RAUL ZELIK: Der bewaffnete Freund
WOLFGANG WELT: Buddy Holly auf der Wilhelmshöhe
MARTIN KIPPENBERGER: Wie es wirklich war. Am Beispiel Lyrik und Prosa.
NICOLA GLAUBITZ / ANDREAS KÄUSER / HYUNSEON LEE (Hg.): Akira Kurosawa und seine Zeit
TERUYO NOGAMI: Waiting On The Weather – Making Movies With Akira Kurosawa
LARS DAMMANN: Kino im Aufbruch. New Hollywood 1967–1976


Rezensionen DVDs

BRENNENDE LANGEWEILE (BORED TEENAGERS) – Ein Film von Wolfgang Büld
TIDELAND – Ein Film von Terry Gilliam
GROSSE VÖGEL, KLEINE VÖGEL
GASTMAHL DER LIEBE – Zwei Filme von Pier Paolo Pasolini
KLASSENFAHRT – Ein Film von Henner Winckler
DREI FILME DER FRANZÖSISCHEN STUMMFILM-PIONIERINGermaine Dulac
SHOAH – Ein Film von Claude Lanzmann
TWENTYNINE PALMS – Ein Film von Bruno Dumont
MOI ET MON BLANC – Ein Film von S. Pierre Yameogo
JONAS – Ein Film von Ottomar Domnick
GOING TO PIECES – Ein Film von Jeff McQueen
DIESES LEBEN KANN NICHT DIE AUSREDE FÜR DAS NÄCHSTE SEIN. KIPPENBERGER – DER FILM – Ein Film von Jörg Kobel
LICHTER DER VORSTADT – Ein Film von Aki Kaurismäki
URGA – Ein Film von Nikita Michalkow
NEUE WELT – Ein Reisefilm von Paul Rosdy
UGETSU – Ein Film von Kenji Mizoguchi
DIE MÄRZ AKTE – Ein Film von Peter Gehrig
WIR WAREN NIEMALS HIER. DER FILM ÜBER MUTTER – Ein Film von Antonia Ganz
BARFUSS DURCH HIROSHIMA – Ein Film von Mori Masaki / Toshiho Hirata / Akio Sakai

Das Ox-Kochbuch Teil III
Green City Guide Frankfurt
Satan, kannst du mir noch mal verzeihen
1984! – Block an Block
testcard #18: Regress