Ab dafür

Hardcover, farbig
Ca. 128 Seiten
Herbst 2024
25,00 €(D)
ISBN 978-3-95575-226-2

Verfügbarkeit: Nicht Lieferbar

Ab dafür

10 Trio-Songcomics

Gunther Buskies / Jonas Engelmann (Hg.)

›Die erste Platte, die es nur als Comic gibt‹

Als Stephan Remmler, Kralle Krawinkel und Peter Behrens am 20. Dezember 1980 Freunde und Geldgeber im »Gasthaus Kempermann« in Großenkneten zu einem ersten Konzert ihrer neuen Band Trio luden, ahnte niemand, dass sie keine zwei Jahre später mit der englischen Version ihres Hits »Da da da« bei »Top of the Pops« auftreten würden. Denn im Geiste waren Trio eine Punkband, Songs wie »Ja Ja Wo Gehts Lank Peter Pank Schönen Dank« oder »Los Paul« zeugen davon, gleichzeitig erreichten sie in Kanada mit der »Da da da«-Single sogar Doppel-Platin-Status. Der internationale Erfolg von Trio mit ihrem Konzept zwischen Punk, Parodie, Zitat und Minimalismus ist ein einzigartiges Phänomen der deutschen Popgeschichte.

Drei Alben hat die Band bis zu ihrer Auflösung 1986 veröffentlicht und zahlreiche Single-Hits gelandet. Für den Songcomic »Ab dafür« haben sich Zeichner:innen solche Hits und Lieblingssongs vorgenommen, um sie als Comicstrips neu zu interpretieren. Entstanden sind zehn Hommagen an eine der ­unglaublichsten Bands der Achtziger.

Das Line-up:
Helena Baumeister: »Sabine, Sabine, Sabine«
Klaus Cornfield: »Broken Hearts for You and Me«
Jul Gordon: »Bye Bye«
Nicolas Mahler: »Kummer«
Mawil/Gregor Hinz: »Anna«
Amelie Persson: »Herz ist Trumpf«
Nadine Redlich: »Danger Is«
Sandra Rummler: »Out in the Streets«
Jan Soeken: »Los Paul«
Dominik Wendland: »Da da da«

Commonismus oder Schlaf
Warschauer Punk Pakt (Erweiterte Neuauflage)
Punk statt Putin