Dreamworld

Hardcover, mit Abb.
Ca. 320 Seiten
Oktober 2021
22,00 €(D)
ISBN ISBN 978-3-95575-154

Verfügbarkeit: Nicht Lieferbar

Dreamworld

Oder: vom fabelhaften Lebendes Dan Treacy und seiner Band Television Personalities

Benjamin Berton

»Ob sich jemand eine Geschichte ausdenken kann wie die meines Lebens? Ich glaube nicht.«
– Dan Treacy

London 1977. Daniel Treacy schmeißt die Schule, in der er sich zu Tode langeweilt. Mit Freunden nimmt er dank ein paar Pfund Sterling, die ihm seine Eltern geliehen haben, in einem Studio in der Nachbarschaft einige Songs auf (u. a. »Part Time Punks«) und schickt die fertige Single an den Radio-DJ John Peel, der sofort hellauf begeistert ist – die Band Television Personalities ist aus der Taufe gehoben. Während Daniel eher vergeblich darauf wartet, ein Star zu werden, jobbt er als Kurier für seine Mutter, die eine der besten Wäscherinnen der Stadt ist. Ihr größter Kunde: das Label von Led Zeppelin, das Daniel endlich anstellt, nachdem seine Mutter dem Manager gedroht hat, die Wäsche seiner Schützlinge zu verbrennen. Doch von nun an wird Daniel nicht einfach nur Wäschepakete ausliefern …

Im turbulenten und spannenden Leben von Daniel Treacy treffen wir auf Jimmy Page, Bob Marley, Paul McCartney, David Gilmour, Wham!, Nico, Kurt Cobain und, tja, David Hasselhoff. »Dreamworld« ist die sehr reale, sehr verrückte Geschichte eines Beinahe-Genies der Musikgeschichte, dessen Bedeutung nicht selten mit der von Mark E. Smith von The Fall verglichen wird. Angereichert mit reichlich Szene- und Zeitkolorit aus dem britischen Pop von den 1960er-Jahren bis fast zur Gegenwart, erzählt Benjamin Berton in »Dreamworld« von allen Höhen und Tiefen einer Legende.

Gegenüber von China
Retromania
Kein Zutritt für Hinterwäldler