Ästhetik ohne Widerstand Reinblättern (pdf)
Inhaltsverzeichnis

Broschur, mit Abb.
255 Seiten
18,90 €(D)
ISBN 978-3-931555-40-5

Bestellen

Warenkorb anzeigen

Ästhetik ohne Widerstand
Texte zu reaktionären Tendenzen in der Kunst
Annette Emde / Radek Krolczyk (Hg.)

Ab sofort über diesen Webshop lieferbar

»Ästhetik ohne Widerstand« benennt konservative, reaktionäre, gegen- und pseudorevolutionäre Tendenzen in der zeitgenössischen Kunst. Ob wissenschaftliche Aufsätze, Gesprächsproto­kolle, Polemiken, Essays oder Bilder – Künstler, Schulen, Genres wie auch der Kunstmarkt und aktuelle Debatten geraten hier ins Feuer der Kritik.

Roger Behrens schreibt über den Café-Deutschland-Maler Jörg Immendorff; Martin Büsser beleuchtet das Künstler-Starsystem; Wolfgang Müller wirft einen Blick auf das alternative Kunstgeschehen; Wenzel Storch stellt einige Überlegungen zum Kirchenfenstertrend an, Kerstin Stakemeier beschäftigt sich mit der Kapitalisierung der Kunst und Fragen des Geschlechts; Alice Creischer und Andreas Siekmann erzählen von der »Globalisierung« des Kunstsystems ...

Inhaltsverzeichnis

Roger Behrens:
Das politische Schicksal. Jörg Immendorff – ein Deutscher, Maler, Fürst

Ewgeniy Kasakow:
Die Fantasie von der Macht ­fernhalten. Michail Lifschitz – ein Westmarxist im Osten

Lars Quadfasel:
Revolutionsmuseum. Ein Interview

Wolfgang Müller:
Ich bin im Arsch. Zur Zeitlichkeit und Beweglichkeit von Symbolen im Raum

Benjamin Moldenhauer und Sabine Offe:
Transgression und Peinlichkeit

Alice Creischer und Andreas Siekmann:
Der Universalismus in der Kunst und die Kunst des Universalismus. Überlegungen zur »Globalisierung« des Kunstsystems am Beispiel der ­Vereinigten Arabischen Emirate

Radek Krolczyk:
Gegen Streetart

Gerald Fiebig:
Wer nur hören kann, muss fühlen. Versuche, Klangkunst als Medien- und Konzeptkunst zu denken

Steffen Hendel:
»Eine Warnung: Man kann von Produktionskraftfortschritten auch zu bezaubert sein.« Ein Beispiel: Neue Medien Kunst

Wenzel Storch:
Einladung zum Fensterln. Von Richter bis Rauch: Über die neue Lust am Kirchenfenster

Martin Büsser:
Kabinett der Sieger. Koons, Hirst, Murakami und Doig – die Stars des Kunstmarkts zwischen hohlem Kitsch und ­solidem Handwerk

Markus Brunner:
»... Rückkehr zu jenen Residuen, von denen her die Welten
tatsächlich bewegt und gestaltet werden ...« Der Wiener Aktionismus zwischen Kritik und Metaphysik

Annette Emde: Fotografie made in Germany

Kerstin Stakemeier: Gegen den Modernismus: Der feministische Dienst der ­Gegenwartskunst

Hot Topic
Satan, kannst du mir noch mal verzeihen
Ab heute vegan
Robert Altman
Tofu