Frank Willmann

Frank Willmann

Frank Willmann, geboren 1963 in Weimar, 1984 nach Westberlin ausgereist, lebt in Berlin. Neben etlichen literarischen Titeln Forschungen zur Berliner Mauer, zur Kulturgeschichte des deutschen Fußballs und zu Subkulturen in der ehemaligen DDR. Zuletzt erschienen: »Vereint im Stolz. Fußball, Nation und Identität im postjugoslawischen Raum« (Bundes- zentrale für politische Bildung 2021), »Stadionpartisanen – Fußballfans und Hooligans in der DDR« (mdv 2021), »Der Pate von Neuruppin« (Tropen 2023), »Betreten auf eigene Gefahr« (Songcomic, als Hrsg., Ventil 2023)

»Betreten auf eigene Gefahr«
»negativ-dekadent«
»Satan, kannst du mir noch mal verzeihen (erweiterte Neuauflage)«
»Streifzüge durch den­ ­wilden Fußball-Osten«
Betreten auf eigene Gefahr
negativ-dekadent
Satan, kannst du mir noch mal verzeihen (erweiterte Neuauflage)